Business-Lunch im Restaurant “Au Quai“ in Hamburg – Der Test

Das Restaurant “Au Quai“ wird seit einigen Jahren von dem Geschwisterpaar Sylviane und Enzo Caressa betrieben. Beide haben italienisch, französische Wurzeln. Inhaberin Caressa hat schon viele Projekte in verschiedenen Ländern gestemmt. Mit dem „“Au Quai“ haben sie sich einen Traum vom eigenen Restaurant und einer Eventlocation erfüllt. Man erreicht das Restaurant “Au Quai“ über den Altonaer Fischmarkt und es befindet sich in der neuen Bebauung am Hafenrand, gegenüber dem Cruise Terminal für Kreuzfahrtschiffe. Hier trifft modernes und historisches Hafenfeeling aufeinander. Es liegt in der Große Elbstraße 145B, 22767 Hamburg.

collage1

Das Restaurant bietet einen festen Business-Lunch an, wobei es aber kein Menü gibt. Der Besucher hat von der Terrasse des “Au Quai“ einen perfekten Blick über das Hafengelände von Hamburg. Hier direkt vor dem Cruise Terminal Altona, kann auch das eine oder andere Kreuzfahrtschiff vor dem Auslaufen beobachtet werden.

Die Küche des “Au Quai“ kann als modern bezeichnet werden. Man findet auf Karte Gerichte wie z.B. Poke oder Ceviche. Viele der Gerichte sind auf Fisch oder Meeresfrüchte ausgelegt, was der Gast hier auch erwartet. In der Rawbar gibt es noch Austern, Tuna Tatar aber auch Beef von Irischen Weiderind.

Ich wollte diesmal eine Auswahl von Gerichten aus der Business-Lunch-Karte testen, da es dass von mir erwartete Freundschaftsmenü, nur ab 18:00h gibt, wie mir der Service bei meinem Besuch verriet. Die Internetseite weist darauf leider nicht hin. Ich machte mich an einem sonnigen und warmen Tag in Hamburg auf den Weg zum “Au Quai“.

collage2

Das Restaurant selber bietet ausreichend Plätze im modern gestalteten Innenbereich, der in dunklen Holztönen gehalten ist und mit blauen Wänden an die maritime Umgebung erinnert. Bei warmem Wetter kam man wunderbar auf der Terrasse sitzen, mit einem herrlichen Blick auf das Treiben am Hamburger Hafen.

Das “Au Quai“ bietet seinen Business-Lunch von 12:00-17:00h an und schließt um 1:00 h. Samstag wird erst um 17:00h geöffnet. Sonntags hat das Restaurant seinen Ruhetag. Das “Au Quai“ ist auch und eine Eventlokation und kann für diese gebucht werden.

Zum aktuellen Business-Lunch in meinem Test gab es frisches Brot und Olivenöl gereicht. Als Vorspeise wählte ich aus der Karte, geräucherte Tomatengazpacho mit Kräuterpesto für 5,00 €. Außerdem das Lachs Poke mit grünem Spargel, Cashews und Teriyaki für 11,- €.

collage3

Beide Gerichte waren sehr frisch und die geräucherte Gazpacho gefiel mir besonders. Auch der Lachs im Poke Gericht war sehr frisch und das ganze Gericht eine schmackhafte Mischung.

Als Zwischengang gab es noch das Ceviche vom Rotbarsch mit roten Zwiebeln, Blumenkohl, Tomate und Himbeeren für 12,00 € die Portion. Außerdem das Beeftatar vom irischen Weiderind mit Salat in der Vorspeisengröße für 14,00 €.

Auch diese Gerichte gefielen mir wieder sehr gut, das Ceviche hatte eine feine Tigermilch, die den Fisch unterstützte und die Himbeeren gaben dem Gericht eine leichte notwendige Süße. Das Beeftatar war nicht geschnitten, sondern geschabt, aber sehr gut gewürzt, geschmacklich und von den Aromen her völlig in Ordnung.

Als Hauptgang wählte ich nun das wöchentlich wechselnde Gericht. Es war ein Rotbarschfilet mit bunten Tomaten, Oliven, Falaffel und Estragon für 12,50 €.

collage4

Der Fisch kam auf den Punkt, bestens auf der Haut gebraten und sehr schön gewürzt. Sogar die Falaffel waren äußerst frisch und fein abgestimmt von den Aromen, nicht zu trocken. Auch der Schaum zum Fisch gefiel mir als Unterstützung. Insgesamt wieder ein sehr gelungenes Gericht.

Das von mir gewählte Dessert des Tages war ein Nougateis mit Beeren und Baiser für 5,00 € gewesen.

Das Dessert hat mir sehr gut gefallen in der Zusammenstellung. Es hatte eine angenehme Süße und durch das Beerengel eine perfekte Frische. Der Crunch kam vom Amarant. Eine gute Nachspeise auch für die warmen Tage.

collage5

Der Service war freundlich, nur hatte ich an diesem Tag das Empfinden, das einige Gäste, die später kamen, ihre Speisen bevorzugt bekamen. Wahrscheinlich Gäste aus dem Business-Bereich, die hier öfter speisen. Das gefiel mir weniger. Der Service war aber freundlich und bemüht, mit den vorhandenen Kapazitäten, den Andrang, um die Mittagszeit zu bewältigen.

Fazit: Der Businnes-Lunch im Restaurant “Au Quai“ im Hamburger Hafen lohnt sich wegen der schönen Aussicht und ist auch kulinarisch sehr interessant, wenn man Fisch und Meeresfrüchte mag. Ein Menü wird hier zur Mittagszeit nicht angeboten, aber man hat interessante Auswahlmöglichkeiten auf der Karte. Die Gerichte waren allesamt sehr schmackhaft, nur beim Service musste ich leichte Abstriche in der Mittagszeit machen. Dadurch fehlte mir der Wohlfühlfaktor an diesem Tag ein wenig im “Au Quai“.

Bewertung:

Essen(x 2)

Vorspeise (x 1):       9

Hauptspeise(x2):     9

Nachspeise:(x1):     9

Service (x 1):           7

Ambiente(x 1):         9

Lokation (x 1):          9

Getränke (x 1):         9

Preis/Leistung (x 1): 8

Gesamt:                   8,8

 

Speisekarte aus dem Test:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Route:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Getestet: Juli 2018

 

https://au-quai.de

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Business-Lunch im Restaurant “Au Quai“ in Hamburg – Der Test

  1. Wieder ein schöner Bericht. Wobei ich demnächst aufgrund der Beiträge zuerst mal wieder das „Rive“ besuchen werde. Da fand ich die Gerichte noch „ehrlicher“. Aber danke für die ausführlichen Beiträge. Die ganze Gegend ist ja ein Träumchen.
    LG Cornelia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s