Speisen im Stone Brewing – World Bistro & Gardens Berlin

Eine der größten amerikanischen Craft-Bier-Brauereien hat letztes Jahr in Berlin seine Zelte aufgeschlagen und eine Menge Geld (25 Mio.E) in den Standort Berlin investiert. Von hier aus möchte man den ganzen europäischen Markt für Craft Bier erobern. Die Kult-Brauerei aus Kalifornien hat sich in Mariendorf niedergelassen. Nach der Prüfung mehrerer Standorte, entschied man sich für Berlin. Hier soll gebraut werden, was das Zeug hält, aber auch immer wieder Neues ausprobiert werden, also entstand auch ein sogenanntes Lab. Denn Craft-Bier lebt von der Vielfältigkeit. Es gibt also eine große (10.000 l) und eine kleinere (1.000 l) Brauanlage, hier im Marienpark.

Stone Brewing hat sich im ehemaligen Gaswerk in Mariendorf niedergelassen (Im Marienpark 23, 12107 Berlin). Auf dem Gelände von ca. 4000 qm, kann nicht nur Bier getrunken werden, sondern auch gut gegessen werden. Die Brauerei ist mit anliegender Gastronomie ausgestattet, also das Konzept, dass von Stone Brewing auch in Kalifonien mit Erfolg betrieben wird.

img_6855

Der Gastraum ist recht groß und man wird auch, wie das in Amerika üblich ist, vom Service an einem Tisch platziert. Vom Gastraum aus kann man die Brauanlage sehen und die großen Tanks bewundern. Sehr eindrucksvoll ist der Barbereich mit seiner Zapfanlage und geschätzten 100 Zapfhähnen. Auch die Küche bleibt den Gästen durch Glasscheiben nicht verborgen. Alte Berliner Straßenlaternen sorgen für das nötige Flair im Gastraum, der sich über zwei Ebenen erstreckt. Im Sommer steht auch ein Biergarten im Außenbereich zur Verfügung.

Zu den wirklich guten Craft-Bieren gibt es auch gehobeneres Essen, als man es aus gewöhnlichen Brauereien kennt. Zu jedem Gericht wird auch das entsprechende Craft-Bier empfohlen. Wasser gibt es am Anfang gratis.

img_6859

Das Angebot an Speisen wollte ich einem Test unterziehen und bestellte als Vorspeise das South American Ceviche für 16,-€ und die BBQ Pulled Pork Spring Rolls für 10,-€.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Vorspeisen waren recht gut, wenn es auch bei dem Ceviche handwerkliche Fehler gab. Statt der in der Karte ausgewiesenen roten Zwiebeln, verwendete man Normale. Es wurde kein frischer Chili verwendet, sondern ein recht scharfes Cayenne-Pulver. Das ging zwar am Anfang und gab dem Ceviche die Schärfe, aber zum Schluss hin, hatte ich geschwollene Lippen. Außerdem gibt frischer Chili auch Geschmack. Weiterhin fehlten mir Zutaten wie zum Beispiel Sellerie und rote Paprika. Die Säure war stimmig durch Orangensaft und verwendetem Zimt als Gewürz. Die BBQ Rolls waren in Ordnung und leicht im Biss.

Dann kamen als Hauptgang „zweierlei geräucherter Schweinebauch (sous vide mit Bier gegart)“ für 18,-€ und die „Marokkanische Rinderschulter mit einem Hauch Chai-Aroma“  für ebenfalls 18,-€, als Beilage gab es noch den Kartoffelstampf „Bratkartoffelstyle“ für 6,-€.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Schweinebauch war für mich eine 10 in der Bewertung, hier war alles stimmig. Die Beilagen, die Soße und natürlich der sous vide gegarte Schweinebauch waren große Klasse im Geschmack. Herrlich !

Die Marokkanische Rinderschulter war genau das Gegenteil. Das Rind war zäh und trocken, da half auch keine doppelte Haftcreme für die Zähne. Die Geschmackskombination der Komponenten war für mich auch nicht stimmig.

Die Craft-Biere die man hier bekommt, sind ausnahmslos ausgezeichnet und gut selektiert bei den Gastbieren. Auch die Eigenen sind natürlich gutes Craft-Bier mit vielen Geschmacksvariationen. Für Bierliebhaber ein Muss.

Zum guten Schluß folgte noch das Dessert. Es wurde der Blueberry Blue Cheese Cheesecakes für 8,-€ und das Mohnküchlein mit Sternanis-Birne für ebenfalls 8,-€ gewählt.

Das Dessert war durchweg gut, nur leider waren die Hauptkomponenten vorbereitet, was man in der Frische spürte. Sie wurden also nicht komplett On-Time zubereitet. Ansonsten gute Geschmackskompositionen.

Der Service war jederzeit freundlich, wenn auch machmal etwas überfordert, durch die Menge der Gäste.

Fazit: Wer gutes Craft-Bier vom Fass trinken möchte, bei einer Auswahl von 50 Variationen und dazu noch gut Speisen will, der macht den Ausflug ins „Stone Brewing World Bistro & Gardens Berlin“ nach Mariendorf.

img_6860

 

Bewertung:

Essen (x 2)

Vorspeise (x 1):           8

Hauptspeise(x2):       8

Nachspeise:(x1):        8

Service (x 1):                8

Ambiente(x 1):            9

Lokation (x 1):             8

Getränke (x 1):           10

Preis/Leistung (x 1):   9

Gesamt:                         8,3

 

img_6856

Getestet: Januar 2017

http://www.stonebrewing.eu/de?language=de#ageGatePassed

Advertisements

4 Gedanken zu “Speisen im Stone Brewing – World Bistro & Gardens Berlin

  1. super beitrag! 🙂 ich war anfangs da, da war der laden gerade ein paar tage auf und die speisekarte noch nicht komplett. auch da war der service schon überfordert, obwohl gar nicht so viel los war. vielleicht wären da ein paar mann/frau mehr ne gute idee 😉 du schreibst, wasser gibt es am anfang gratis – bei meinem besuch konnte man stets umsonst nachbestellen – das wurde wohl geändert!? schade, bei den bierpreisen! ich werde trotzdem noch mal vorbeischauen, so ein großes bierangebot bedarf mehrerer besuche 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s