Bei Sternekoch Marc Fosh in Palma de Mallorca – Das Fosh Lab

Der britische Koch Marc Fosh hat schon mehrere Sterne erkocht. Er hat derzeit drei Restaurants auf Mallorca und das Mitte diesen Jahres neu eröffnete „Fosh Lab“ (Carrer d“En Morei, 5, 07001 Palma de Mallorca) in der Altstadt von Palma nahe der Kathedrale, wollte ich diesmal testen. Das „Fosh Lab“ steht für Labor und ist so etwas wie die kreative Versuchsküche des Sternekochs und seinem Team. Es werden Gerichte ausprobiert, wozu sonst keine Zeit ist. Es wird wird mit Gerichten experimentiert und auch die Präsentation der Speisen immer wieder neu erfunden. Hier werden die Speisen direkt auf dem Tresen und vor den Gästen zubereitet und veredelt.

Also auf in das „Fosh Lab“ zum Test des Lunch Menüs, das für 25,50€ als 3-Gang Menü oder für 35,50€ mit 5 Gängen zu haben ist. Das Menü wechselt hier wöchentlich und man kann es im Internet abrufen.

img_5977

Als Erstes bestellte ich die Vorspeise, bei der zwei zur Auswahl stehen. Ich entschied mich für die Karottencremesuppe mit balinesischem Curry und Jakobsmuschel, Meerfenchel und Mais. Vorher gab es noch Brot, exklusives Marc Fosh Olivenöl aus Alcudia und Flor de Sal.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Vorspeise wurde gereicht, indem die Jakobsmuschel auf dem Teller serviert wurde und am Tisch die Karottencremesuppe darum gegossen wurde. Diese Präsentation versprach schon mal einen guten Beginn, denn das Auge ist schließlich immer mit, wie wir alle schon lange wissen.

Die Jakobsmuschel war so zart auf den Punkt gebraten, das diese schon die Vorspeise zu einem perfekten Gang machte. Die Karottencreme dazu entfaltete eine wahre Geschmacksexplosion mit leichten säuerlichen Elementen darin. Ein wahrer sternewürdiger erster Gang hier im „Fosh Lab“. Selten hat mir eine Suppe so gut geschmeckt.

Danach gab die Hauptspeisen zum Test. Es kam der „Potera“-Tintenfisch mit Blumenkohlcreme, Tintenfischtinte und Massaman-Curry. Als Zweites kam das Rinderbäckchen mit Selleriepüree, Grapefruit und gewürztem Zwiebelkonfit.

img_5992

Alle Speisen werden für den Gast auf dem Tresen im Restaurant zubereitet und sofort frisch serviert. Der aufmerksame und jederzeit freundliche Service tut sein übriges hier im „Fosh Lab“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Tintenfisch war super zart, er zerging auf der Zunge, so wie ein Tintenfisch zubereitet sein sollte. Die Tintenfischtinte mit dem Curry und der Blumenkohlcreme wurde zu einem Gedicht und harmonierte perfekt zum Tintenfisch. Besser kann man es nicht machen.

Auch das Rinderbäckchen war so zart und in wunderbarem Einklang mit dem gewürzten Zwiebelconfit und der leichten Säure der Grapefruit, dass man nur ein Lob auf den Hauptgang aussprechen konnte.

Beide Hauptspeisen waren ein Höhepunkt der Sterneküche.

Dann kam noch das Dessert. Es war Apfel-Roulet, Matcha Tee und Pistazien mit Kokos-Eis.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Nachtisch war gut, aber für mich der schwächste Gang von allen. Mir war das Matcha-Tee-Bisquite etwas zu trocken, was auch die Creme-Fraiche-Grundlage nicht mehr ausgleichen konnte. Das Kokos-Eis war sehr gut und auch das Apfel-Roulet konnte überzeugen.

Fazit: Wer nach Mallorca kommt und außergewöhnlich gut auf Sterneniveau essen möchte, der sollte zu Marc Fosh ins „Fosh Lab“ gehen. Hier wird im asiatisch modernen Ambiente, in der Altstadt von Palma, etwas geboten, was es sonst nur seltenen für diesen Preis zu finden gibt. Hier wird experimentiert und es werden immer wieder neue Gerichte gezaubert, die mich total überzeugt haben. Deshalb gibt es von mir auch eine „Top-Empfehlung“ für das „Fosh Lab“ in Palma.

Bewertung:

Essen (x 2)

Vorspeise (x 1):           10

Hauptspeise(x2):       10

Nachspeise:(x1):          9empfehlung5

Service (x 1):                  9

Ambiente(x 1):              9

Lokation (x 1):               9

Getränke (x 1):               9

Preis/Leistung (x 1):     9

Gesamt:                           9,5

 

Getestet: Dezember 2016

 

img_5974

http://marcfosh.com/de/fosh-lab-restaurant/

Advertisements

7 Gedanken zu “Bei Sternekoch Marc Fosh in Palma de Mallorca – Das Fosh Lab

      1. Ja, diese Preise sind mehr als günstig. ich überlege mir das ernsthaft. Eigentlich bin ja nicht der große Reisende. Aber Du bringst mich auf den Geschmack! Ich glaub, der Küchenfee würde das auch taugen!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s